2

Star-Geiger wird künstlerischer Leiter der Frauenkirche

Neu geschaffene Position: Daniel Hope gestaltet ab 2019 Konzertreihe an der Dresdner Frauenkirche
epd
  • Artikel empfehlen:
Star-Geiger Daniel Hope Dresdner Frauenkirche
Star-Geiger Daniel Hope vor der Dresdner Frauenkirche, wo er ab 2019 künstlerischer Leiter wird. © Tibor Bozi

Der Stargeiger Daniel Hope wird Künstlerischer Leiter der Dresdner Frauenkirche. Ab 2019 werde er für fünf Jahre eine eigene Konzertreihe gestalten, sagte Hope dem Evangelischen Pressedienst (epd). Der in Südafrika aufgewachsene Violinist mit deutsch-jüdischen und irischen Wurzeln übernimmt damit als erster Musiker die neu geschaffene Position des Künstlerischen Leiters an der Frauenkirche in Dresden. Erst am vergangenen Dienstag war der Wahlberliner mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt worden.

An der Frauenkirche seien ab 2019 unter seiner Leitung 20 bis 25 Konzerte jährlich geplant, kündigte Hope an. Der 44-Jährige will dazu mit renommierten internationalen und regionalen Ensembles zusammenarbeiten. Geplant seien nicht nur Konzerte unter der Hauptkuppel der traditionsreichen Barockkirche, sondern auch die Unterkirche solle verstärkt bespielt werden, kündigte der Musiker an. Neben Hope sind zudem weiterhin Frauenkirchenkantor Matthias Grünert sowie der Dirigent und Trompeter Ludwig Güttler für die Koordination des gesamten Konzertprogramms der Frauenkirche zuständig.

»Es ist mir eine Ehre, die Frauenkirche als Artistic Director musikalisch unterstützen zu dürfen«, erklärte Hope. Die Frauenkirche sei »ein Ort, der den Erhalt der Kultur sowie der Verständigung der Kulturen wie kaum ein anderer widerspiegelt.«

Güttler nannte es einen »Glücksfall der besonderen Art«, dass die Stiftung Frauenkirche Hope für die künstlerische Leitung des Gotteshauses gewinnen konnte. Die kaufmännische Leiterin der Stiftung, Christine Kageneck, würdigte Hope als herausragenden Künstler, »dessen Vita in fast verblüffender Weise mit der Botschaft der Frauenkirche korrespondiert«.

Daniel Hope wurde 1973 in Südafrika geboren. Seine Familie emigrierte nach Paris, um sich von der Apartheid-Politik zu distanzieren und ging später nach London. Bereits als 11-Jähriger wurde Hope am Royal College of Music aufgenommen und studierte anschließend an der Royal Academy of Music in London. Seit rund 25 Jahren ist der Musiker als Solist auf internationalen Bühnen zu sehen.

Der Geiger gilt zudem als musikalischer Brückenbauer. »Musizieren gegen das Vergessen« ist eines seiner Anliegen. So widmete er sich Musik, die im Konzentrationslager Theresienstadt geschrieben wurde, gab im ehemaligen Flughafen Berlin Tempelhof sowie vor dem Brandenburger Tor Gedenkkonzerte für die Opfer des Holocaust und engagierte sich seiner Kampagne »Tu was!« gegen Rassismus.

Diskutieren Sie mit

2 Lesermeinungen zu Star-Geiger wird künstlerischer Leiter der Frauenkirche
Ekkehard Klemm schreibt:
13. Oktober 2017, 15:58

Sich von der Anti-Apartheid-Politik zu distanzierten hieße, Rassist zu sein - die Eltern von Hope waren IN der Anti-Apartheid-Bewegung engagiert! MfG - Ekkehard Klemm

DER SONNTAG schreibt:
16. Oktober 2017, 8:03

Vielen Dank für Ihren Hinweis. Der Text wurde korrigiert. Die Redaktion.

Quelle
VERÖFFENTLICHT AM 13.10.2017 Artikel drucken
Tageslosung

Gott schuf sie als Mann und Frau und segnete sie und gab ihnen den Namen »Mensch«.

(1.Mose 5,2)

Einer komme dem andern mit Ehrerbietung zuvor.

(Römer 12,10)

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Zöblitz
  • Männerstammtisch
  • Hotel Schwarzer Bär
  • , – Moritzburg
  • Autorenlesung und Vortrag
  • Stephanus Buchhandlung
  • , – Leipzig
  • Café »Beim Heiländer«
  • Gemeinde-Familien-Zentrum Heilandskirche Plagwitz
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Tillich präsentiert neuen Kultusminister: Frank #Haubitz, Schulleiter am Gymnasium Dresden-Klotzsche. https://t.co/sSB6sgOjwx
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Statements zum Rücktritt von #Tillich von Sachsens Bischöfen #Rentzing und #Timmerevers @evlks @bistum_DDMEI https://t.co/X3KtmspmMu
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Politikwissenschaftler #Patzelt kritisiert »Orientierungslosigkeit« in der sächsischen @CDU_SLT und Führungsschwäche https://t.co/9dfnV2HnXB
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Sachsens katholischer Landeschef #Tillich tritt zurück. Er empfiehlt als Nachfolger evangelischen CDU-Generalsekretär @kretsc #Kretzschmer
gestern